Scheinwerfer

  

 [Germini][Sicherheits-Chassis][3-Wheel-Skates][rotierende Zylinder][Power Stuhl][Scheinwerfer][Kaskadenantrieb][Kugelkette]

  

Die meisten Kfz-Scheinwerfer sind heute noch mit Bilux-Lampen ausgerüstet. Deren Effizienz ist deutlich geringer als bei Xenon-Lampen, die jedoch als stärker blendend empfunden werden.

Gestatten Sie mir, dass ich Ihnen ein Scheinwerferkonzept vorstelle, welches den Einsatz von effektiven, lichtstarken Xenon-Lampen erlaubt und eine Blendung des Gegenverkehrs weitgehend ausschließt. Darüber hinaus wird bei dem Konzept der rechte Fahrbahnrand auch bei Abblendlicht so gut ausgeleuchtet, dass Verkehrszeichen, Hindernisse auf der Fahrbahn, Personen am Fahrbahnrand und sich nähernde Tiere eher und besser erkannt werden.

All diese Vorteile lassen sich nicht durch eine Weiterentwicklung der bestehenden Systeme erreichen, es bedurfte hierbei eines völlig neuen Konzeptes. 

Der ScheinTitelwerfer ist im oberen Fahrzeugbereich angeordnet und strahlt somit unter einem größeren Winkel zur Fahrbahn. Dadurch ist es möglich, den Winkel so zu wählen, dass die Fahrbahn im Bereich vor dem Fahrzeug gut ausgeleuchtet wird und dennoch der Fahrer im Gegenverkehr nicht in den Lichtkegel des Scheinwerfers gerät. (Fig. 2) Auch bei Unebenheiten der Fahrbahn erfolgt ein Blenden des Gegenverkehrs in geringerem Maße. Die Umschaltung zwischen Fernlicht und Abblendlicht erfolgt durch einen schwenkbaren Reflektor.  (Fig. 1)

Dieser schwenkbare Reflektor ist so gestaltet, dass bei Abblendlicht der Fahrer des Gegenverkehrs die Lampen und die Reflektorinnenseite nicht sieht, somit kann er auch durch ein sehr helles Licht nicht geblendet werden, der rechte Fahrbahnrand wird jedoch durch keine Blende abgeschattet. So sind in der Abblendstellung wie auch in der Fernlichtstellung Verkehrszeichen, Fußgänger, Hindernisse auf der Fahrbahn und sich nähernde Tiere zeitig und gut erkennbar. Damit lässt sich die Zahl der Unfälle bei Dunkelheit vermindern, das Fahren bei Dunkelheit ist weniger anstrengend und die Augen werden geringer belastet.

In der Fernlichtstellung wird der Reflektor um einen kleinen Winkelbetrag nach oben gedreht und gibt den Lichtkegel auf die Fahrbahn auf eine größere Länge frei.

Der Vorteil, dass der Gegenverkehr kaum geblendet wird, da er den Scheinwerfer nur durch das Streulicht wahrnimmt, erweist sich als ein Nachteil bei der Tageslichtfahrt. Es muss natürlich sichergestellt werden, dass entgegenkommende Fahrzeuge auch bei Regen, Nebel und in der Dämmerung sicher gesehen werden. Diese Wahrnehmung sollte durch zwei weitere Leuchten erfolgen, die an den seitlichen Kanten des Fahrzeugs, z.B. an den vorderen Dachholmen angebracht sind. (Fig. 3)

Bei LKW sollten die Leuchtstreifen an den Außenkanten der Aufbauten angebracht sein. Werden diese Leuchten in Form von mit LED bestückten Leuchtstreifen ausgeführt, so blenden sie nicht und der Gegenverkehr kann die Größe des Fahrzeugs gut erkennen und seinen seitlichen Abstand darauf abstimmen. Gegenwärtig geschieht das Ausweichen meist „blind“, denn die Blendung durch den Gegenverkehr wird auf der davor liegenden Fahrbahn fast nichts mehr wahrgenommen und man weicht blind nach der rechten Seite aus. Dabei kann es leicht vorkommen, dass man über den rechten Fahrbahnrand hinaus gerät und es dabei zu Berührung mit Hindernissen kommt. Das Blenden durch ein herkömmliches Fahrzeug im  Gegenverkehr kann durch den Scheinwerfer natürlich nicht verhindert werden, doch die helle Ausleuchtung des Fahrbahnrands erleichtert das Erkennen von Hindernissen.

Wird die Leuchtstärke der LED geregelt, so lassen sich diese Leuchtstreifen bestimmt auch als Scheinwerferersatz bei der Tagesfahrt einsetzen und das herkömmliche vordere Standlicht können diese Leuchtstreifen auch ersetzen.

Bei einer Kurvenfahrt kann der Reflektor (oder der gesamte Scheinwerfer) horizontal gedreht werden. Für diese Drehung lässt sich die Fliehkraft ausnutzen, die den Reflektor gegen eine rückholende Federkraft auslenkt oder einen Auslenkmagneten ansteuert.

 

  

 

 [Home][Über mich][Kontakt][Ideen 1][Ideen 2][Ideen 3][Ideen 4][Briefwechsel]


Copyright (c) 2004 My Company. Alle Rechte vorbehalten.

meyull@arcor.de